Archiv der Kategorie: Freizeit

Lichterfahrt

Repost LsV NRW e.V

Guten Abend zusammen 🌟🌟🌟🌟🌟🌟
Zur Info
Strecke steht !
Treffen 13.30 Uhr bei #TEAMESSER
Wir werden von Paul Esser, Firma Esser Kies Euskirchen um 15 Uhr aus starten und nach Schuld fahren. Auf dem Weg werden wir Bad Münstereifel noch mitnehmen
& ca gegen 16 Uhr in Schuld eintreffen und dort starten wir das ganze dann erst richtig mit allen.
Es wird sich kurz formiert und dann geht’s los die Ahr hinunter.
Wegstrecke haben wir 60 km!
Wir werden nicht alle Ortschaften mitnehmen aber die schlimm betroffenen alle!
Es geht von Schuld über Insul,liers, hönningen, Ahrbrück, Altenburg, altenahr, Mayschoß, Rech, Dernau, Marienthal entlang. In Dernau werden wir begrüßt von einem Feuerwerk und der Winzergenossenschaft Draganova.
Dann geht’s nach Marienthal am Kloster hoch und kommen durch die Serpentinen Straße nach Dernau zurück und dort wird die Fahrt beendet.
Wir haben einen großen Parkplatz wo wir die Fahrzeuge abstellen können und dann geht’s ab zum Weihnachtsmarkt, wo wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen.

Musikangebot

Hallo Kids, nach etwas hin und her steht euch nun im Pfarrheim ein komplettes Bandequipment zur Verfügung. Schlagzeug, Keyboards, E- und A-Gitarren, Blockflöten, Bassgitarre, Mikrofone und Perkussion. Alles ist gespendet worden und verbleibt für euch im Pfarrheim.
Hier ein Dank an Susanne, Pia, Dagmar, Mone, Diana, Siegrid, Sandy, Vera, die Rockabilly Hellraisers, dem Voggenreiter Verlag in Bonn, Musik Bertram in Freiburg sowie der Pfarrkirche Schuld für den Proberaum. Wer also Interesse hat kann dann, wenn das Pfarrheim offen ist, dort alles nach Herzenslust ausprobieren. Dem Alter sind keine Grenzen gesetzt. Beachtet bitte die Corona-Vorschriften! Ihr könnt auch gerne Kids aus anderen Dörfern mitbringen. Weitere Aktionen folgen. Viel Spaß mit den Instrumenten und vielleicht tollen neuen Bekanntschaften.
Fragen? Tel: 0151 51628463

Große Lichterfahrt

Große Lichterfahrt LsV NRW*
– >>> Ein Funken Hoffnung ✨🚜 <<<
Bald ist es wieder so weit! Und zwar am *Samstag, den 04.12.2021*.
Ein Funken Hoffnung kommt zu Euch! ✨
Lasst euch, von unseren mit sehr viel Liebe, bunt geschmückten Traktoren verzaubern und spürt auch ihr den Funken Hoffnung, den wir weiter geben möchten. Ein Großteil unserer Kollegen fährt ins Ahrtal. Wir, die Landwirte und Landwirtinnen aus eurer Region kommen zu Euch! 👩🏼‍🌾🧑🏼‍🌾🎅🏼🚜💨✨
Startpunkt ist um *16 Uhr* in Ahrdorf. Um *17 Uhr* werden die Traktoren dann in Schuld erwartet. Es wäre super, wenn möglichst viele Menschen am Wegrand stehen, um ein Zeichen der Dankbarkeit und des Zusammenhalts zu zeigen. Sehr wahrscheinlich werden die Bauern auch kurz Halt machen und euch noch etwas überreichen. Einen Treffpunkt sprechen wir noch mit dem Bürgermeister ab, aber sehr wahrscheinlich würde die Ecke Hauptstraße/Ahrstraße am meisten Sinn machen.
Am *18.12* findet dann noch einmal eine Fahrt statt.

Weihnachtsbaum-Aufstellen

Am Freitag, den 26.11.2021 lädt der Gemeinderat Schuld ab 17.00 Uhr zum „Weihnachtsbaum-Aufstellen“ im *Deistig* ein.
Alle Kinder und die Eltern sowie alle Einwohner*innen der Gemeinde sind herzlich eingeladen. Es gibt Freibier, Glühwein, Würstchen und Schnibbelchen.

Ab 16.00 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Adenau außerdem noch zum Advents-Singen am Weihnachtsbaum ein. Mehr Infos und weitere Termine zum Advents-Singen entnehmt ihr bitte dem angehängten Flyer.

Plakat Weihnachtssingen Evangelische Kirche Adenau

Weihnachtsmarkt in Schuld

✨ Weihnachtsmarkt in Schuld ✨
Zugunsten der Flutopfer aus den Orten
Schuld, Insul & Dümpelfeld
1. Adventswochenende
27./ 28. November 2021
Sa 27.11.2021 ab 14.00 Uhr
(Organisatorinnen der Weihnachtsaktion
„Strahlende Augen für Flutopfer“, Claudia & Manuela)
So 28.11.2021 ab 11.30 Uhr
(Racing-Team aus Öhringen)
Für Getränke & Speisen ist gesorgt!
________________________________
An der Pfarrkirche Schuld!
 
UPDATE CORONA REGELN: Da die Hospitalisierungsinzidenz über 3 gestiegen ist, gilt die 2G-Regel!
Zutritt nur für Genesene oder Geimpfte. Ausnahmen für Kinder und Jugendliche.
(Kinder unter 12 Jahren von der 2G-Regelung generell ausgenommen und für ältere Kinder und Jugendliche
bis einschließlich 17 Jahre Ausnahmen bei zusätzlicher Testung vorgesehen werden.)

SPIEL – UND SPASSPROGRAMM

Update 18.11.2021

Liebe Eltern
Euer Kind ( Kinder) ist für die Fahrt in den Tierpark , am Samstag nach Kommern, angemeldet.
Auf Grund der hohen Coronainfektionszahlen möchten wie Euch bitten, am Samstagmorgen, vor der Fahrt, noch einen Schnelltest durchzuführen.
Solltet ihr keinen zu Hause haben, oder keinen Schnelltest mehr besorgen können , könnt Ihr Euch gerne an mich wenden.
LG Gabi

AN ALLE KINDER AUS SCHULD UND UMGEBUNG

Am Samstag, den 20.November starten wir zu einem weiteren SPIEL – UND SPASSPROGRAMM bei der Feuerwehr, Löschgruppe Mutscheid

Diesmal geht es in den Hochwildpark nach Kommern.
Dort haben die Kinder die Möglichkeit die Tiere, ohne trennende Zäune beobachten zu können.
Wir spazieren durch wunderschönes Wald- und Wiesengelände und die Kinder können dort Elche, Dammwild, Rotwild, Wildschweine,Steinböcke, Rehe, Ziegen, Schafe, Minischweine, Steppenrinder, Kaninchen sowie Wildvögel bestaunen.

Wegen der Planung des Essens und dem Transport bitten wir die Kinder bis Donnerstag, den 18. Nov. unter der Tel.Nr. 015159420347 anzumelden.

Die Kinder werden um 10.00 Uhr an der Kirche in Schuld abgeholt und um 17.00 Uhr wieder dahin zurückgebracht.
Aus Sicherheisgründen sollen die Kinder dort wieder von einem Erziehungsberechtigten abgeholt werden.

Organisiert wird dieses tolle Programm wieder vom Team der freiwilligen Feuerwehr Mutscheid die sich auf diesen Tag mit den Kindern freut.

Liebe Grüße
Gabi

Fernsehbeitrag „Auf zu neuen Pfaden – unterwegs im Ahrgebirge“

Auf zu neuen Pfaden – unterwegs im Ahrgebirge
Fahr Mal Hin – ein Film von Sabine Keller

Sendetermin: 26.2.2021 um 18.15 im SWR Fernsehen

Bizarre Felsformationen und steile Weinbergen – dafür ist die Ahr bekannt und beliebt – hinter den Schiefer Felsen liegt das Ahrgebirge – mit fantastischen Ausblicken auf weite und einsame Wälder und Menschen, die hier her gekommen sind, um ihre Träume zu verwirklichen. FahrMalhin zweigt ab, von bekannten Routen, wie dem Rotweiwanderweg, und erkundet neue Pfade, die in idyllische Täler und auf die Höhen der Ahreifel führen: In das Wanderparadies Sahrbachtal und nach Krälingen in das Musikcafé “alte Krähe“, oder auf die Appaloosa Ranch bei Cassel, in die einsamste Gegend der Ahreifel. Westernpferde preschen hier über Weiden und Reiter können stundenlang ausreiten, ohne auch nur eine Straße zu überqueren. Wanderer erkunden die einsame Gegen gerne auf dem Wacholderweg – eine Heidelandschaft, die typisch für die Osteifel ist.
Auch im Ahrtal lohnen kleine Abstecher. Bei Insul führt ein Mühlbach zur Hahnensteiner Mühle, an der sich das Mühlrad auch heute noch dreht. Allerdings zur Stromerzeugung. Etwas weiter in Schuld lebt ein Lichtkünstler, der mit seinen Installationen die Ahrhöhen zum Leuchten und Kunst in den Wald bringt. Einsame Wanderwege und fantastische Ausblicke – Es lohnt in die Täler und auf die Höhen der Ahreifel zu gehen.

Bürgerinfo – St. Martinszug

Bürgerinfo – Auszug aus den Adenauer Nachrichten vom 30.10.2020:

Liebe Schulder Bürgerinnen und Bürger, liebe Kinder.
In der letzten Ratssitzung hat der Gemeinderat in Absprache mit der Freiwilligen Feuerwehr Schuld beschlossen, dass der St. Martinszug und das Abbrennen eines Martinsfeuers in diesem Jahr auf Grund der bestehenden Corona Pandemie sowie den geltenden Rechtsvorschriften ausfallen wird.
Hier ist insbesondere das Kontakt und das Abstandsgebot, die namentliche Erfassung aller Personen und die Einhaltung des Hygienekonzeptes (Speisen und Getränke sowie Musik) zu nennen.

Der Gemeinderat hat daher entschieden, um die Tradition teilweise zu erhalten, dass die Kinder im Alter zwischen 2-10 Jahre einen Martinsweck erhalten werden. Wir werden die Weckmänner für die Kinder und die Weckbrote für die Senioren am Freitag, den 06. November verteilen. Es wäre weiterhin wünschenswert, wenn an diesem Tag die Häuser in der Gemeinde mit Laternen und Lampions geschmückt würden, damit ein bisschen St. Martinsstimmung aufkommt. Man könnte dann bei einem Abendspaziergang einige Impressionen sammeln.

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Lussi
Ortsbürgermeister