Alle Beiträge von Julia Kläsgen

Absage „Ahrfelsen in Flammen“ 2020

Liebe Freunde, Helfer, Sponsoren und Unterstützer unseres Dorfgemeinschaftsfestes „Ahrfelsen in Flammen“,
wir müssen Euch mitteilen, dass unser diesjähriges Fest auf Grund der aktuellen Situation nicht stattfinden kann.
Wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesundheit und die Sicherheit unserer Gäste, Helfer und für alle die zu diesem Fest beitragen sehr ernst. Diese Entscheidung ist ganz klar im Interesse der Gesundheit aller gefallen und das ist, wie wir in diesen Tagen deutlich sehen, das höchste Gut, was wir haben.
Einen Ersatztermin wird es 2020 nicht geben, da unser Fest auch immer in den Radaktionstag „Tour de Ahrtal“ integriegt ist und dieser auch aus Verantwortung zur Durchführung einer Großveranstaltung abgesagt wurde (Pressemitteilung „Tour de Ahrtal“ ist unten angehängt).
So blicken wir schweren Herzens auf die jetzt notwendig gewordene Absage aber Danken Euch allen schon jetzt für Euer Verständnis, Eure bisherige Treue und wir sehen uns 2021 wieder.
Gesundheit geht vor!
Euer Vorstand AhrFelsenInFlammen e.V.
Pressedienst des Kreises Euskirchen:
„Tour de Ahrtal“ fällt aus
Aufgrund der Corona-Pandemie findet der ursprünglich für den 21. Juni geplante Radaktionstag „Tour de Ahrtal“ in diesem Jahr nicht statt. „Eine solche Großveranstaltung mit vielen tausend Menschen ist in der aktuellen Lage nicht zu verantworten“, betont der Euskirchener Landrat Günter Rosenke. Die Entscheidung zur Absage wurde einvernehmlich mit den beteiligten Bürgermeistern aus den Verbandsgemeinden Adenau, Altenahr und Gerolstein, sowie aus der Gemeinde Blankenheim getroffen.
Übrigens: Die Veranstalter freuen sich jetzt schon auf ein Wiedersehen mit allen Fahrradfreunden im Juni 2021.

Vollsperrung der L 73

Wichtige Information der LBM Cochem-Koblenz:

L73 – Felssicherungsarbeiten an der L 73 (AW) zwischen Schuld und Insul

Für Felssicherungsarbeiten wird die L 73 zwischen Schuld und Insul in der Zeit vom 14. April 2020 bis voraussichtlich 12. Juni 2020 für den Verkehr voll gesperrt.

Aufgrund der häufigen Steinschlagereignisse im Streckenverlauf der L 73 zwischen den Ortschaften Schuld und Insul wird die Felswand oberhalb der vorhanden Stützmauer mittels einer Drahtnetzverhängung gesichert.

Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert und laufen für den PKW-Verkehr über die K 26 nach Harscheid und über die K 25 nach Sierscheid und Insul.

Für den Schwerlastverkehr verläuft die Umleitungsstrecke über die L 73 Müsch, die B 258 Kirmutscheidermühle, von dort aus über die L 10 nach Adenau, über die B 257 nach Dümpelfeld und die L73 nach Insul.

Die Kosten der Felssicherungsmaßnahme belaufen sich auf rund 85.000,00 Euro und werden vom Land Rheinland-Pfalz getragen.

Die Felssicherungsarbeiten werden von der Firma Breitbach Grundbau GmbH aus Naurath ausgeführt.

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

LBM_Presse_Seite

Maikirmes 2020 in Schuld/Ahr

Hallo liebe Freunde des Junggesellenverein Schuld/Ahr,

Aufgrund der sich zurzeit immer mehr entwickelnden gesundheitlichen Gefahr durch das Coronavirus müssen wir die Maikirmes für dieses Jahr leider absagen.

Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Doch die Entwicklung der letzten Tage lässt uns keine andere Wahl. Denn das wichtigste für uns seid Ihr! Das Risiko sich, trotz hoffentlich fallender Infektionszahlen, anzustecken ist uns einfach zu groß. Vor allem ist es uns das nicht Wert!

Seit Beginn unseres Maifestes ist unser größtes Ziel, dass es Euch, den Gästen gefällt und dass Ihr mit tollen Erinnerungen nach Hause fahrt. Und nicht, dass ihr der Gefahr ausgesetzt seid, Euch mit einem gesundheitsgefährdenden Virus zu infizieren. Das Wohl unserer sozialen Gemeinschaft steht nun an erster Stelle!

Jetzt seid Ihr an der Reihe !!!

Bleibt gesund, damit wir es 2021 so richtig krachen lassen können

Junggesellenverein Schuld/ Ahr

„Wanderparadies“ Schuld/ Ahr

Unser Wanderverein hat einen Flyer rund um das „Wanderparadies“ Schuld/Ahr gestaltet. Mit diesem Flyer erhält man einen Überblick über zehn ausgeschilderte Rundwanderwege in und um Schuld herum. Über QR-Codes kann man Details, Fotos, ausführliche Wegbeschreibungen und Karten zu den einzelnen Wanderwegen ansehen.

Die Flyer liegen in den gastronomischen Betrieben und in verschiedenen Geschäften aus.

Detaillierte Tourenbeschreibungen, Karten und Fotos im PDF-Format sowie passende GPX-Tracks zum Herunterladen findet man auch hier unter der Rubrik  Freizeitgestaltung – Wandern.

WICHTIGE INFORMATION:

L 73 – Rodungsarbeiten an der L 73 zwischen Schuld und Insul

In der Zeit vom 17. März bis zum 21. März 2020 werden Rodungsarbeiten für die anstehendene Böschungssicherung der L 73 zwischen Schuld und Insul durchgeführt.

An diesen Tagen ist es daher leider erforderlich, den Streckenabschnitt der L 73 zwischen Schuld und Insul voll zu sperren. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

UPDATE: In der Zeit vom 17. März bis zum 21. März 2020 ist der Streckenabschnitt von 07:00 Uhr – 17:00 Uhr voll gesperrt! Danach ist die Strasse wieder befahrbar. 

Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt in der Zeit der Sperrung über Harscheid – Sierscheid – Insul.

Zum 21. Dezember 2018 ist ein neues technisches Regelwerk zum Arbeitsschutz in Kraft getreten. Es handelt sich um die „Anforderungen an Arbeitsplätze und Verkehrswege auf Baustellen im Grenzbereich zum Straßenverkehr – Straßenbaustellen“ (ASR A5.2) des Bundesarbeitsministeriums. Dort sind erhöhte Anforderungen an die erforderlichen Sicherheitsabstände zwischen der Arbeitsstelle und dem laufenden Verkehr zum Schutz des Baustellenpersonals festgelegt. Aufgrund der vorhandenen Geometrie der L 73 können die Sicherheitsabstände bei einer halbseitigen Verkehrsführung mit Ampelregelung nicht eingehalten werden und eine Vollsperrung ist unumgänglich.

Der LBM Cochem-Koblenz bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern für das Verständnis.

https://lbm.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/detail/News/l-73-rodungsarbeiten-an-der-l-73-zwischen-schuld-und-insul/

Rosenmontag in Schuld

🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉
Der Karneval und vor allem der Rosenmontagszug in Schuld war schon immer ein fester Bestandteil des Dorflebens. Damit das auch weiterhin so bleibt, sind wir auf EUCH und EURE Unterstützung angewiesen! Kommt nach Schuld und feiert mit uns am Rosenmontag.

Die Wagenbauer, Fußgruppen sowie Organisatoren geben sich unglaublich viel Mühe bei der Wagen- und Kostümgestaltung und den ganzen Vorbereitungen. Deshalb freuen sie sich natürlich über zahlreiche Jecken am Strassenrand und später bei unserer After-Zug-Party in der Bubenley-Halle.

Unterstützt uns beim ROSENMONTAGSZUG IN SCHULD! 

Denn das Gute liegt doch so nah! Ab 14:11 Uhr wird sich Rosenmontag der „närrische Lindwurm“ durch die Strassen von Schuld bewegen, bevor es danach zur großen „After-Zug Party“ in die Bubenley-Halle geht. Hier ist der Eintritt natürlich frei!

Anmeldung der Wagen oder Fußgruppen bei Helmut Lussi 02695/ 884. Mit Angabe des Mottos, mit oder ohne Musik plus Anzahl der Teilnehmer. Jeder teilnehmende Wagen erhält Getränkebons im Wert von ca. 50 Euro, Fußgruppen 3 Bons pro Person.

Wir freuen uns Euch alle in Schuld begrüßen zu dürfen.

Dreimol Schuld Alaaf
🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈🎉🎈

Beitrag darf natürlich gerne geteilt werden :-)