Volkstrauertag

Auch in diesem Jahr möchte die Ortsgemeinde Schuld am Volkstrauertag 19.11.2017 den gefallenen und vermissten Soldaten der beider Weltkriege gedenken. Hierzu möchte ich alle Vereine und die Bevölkerung einladen, um gemeinsam ab 10:30 Uhr von der Kirche aus, den Weg zu Ehrenmal anzutreten.
Dort werden wir gemeinsam unter musikalischer Begleitung des Tambour- Corps einen Kranz niederlegen und den Toten gedenken.

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Lussi (Ortsbürgermeister)

Informationsveranstaltung neues Müllkonzept

Info der Ortsgemeinde Schuld.

Betreff: Informationsveranstaltung neues Müllkonzept

Liebe Freunde aus den Nachbargemeinden,

am Montag, den 27.November findet um 18 Uhr im DÜNALÜ in Dümpelfeld eine Informationsveranstaltung zum, neuen Müllkonzept des Kreises statt. Herr Hurtenbach, Leiter des AWB des Kreises Ahrweiler, wird das neue Konzept vorstellen und vor allem gerne alle Fragen beantworten. Hierzu sind auch alle Nachbargemeinden herzlich eingeladen. Ich bitte um entsprechende Bekanntmachung.

Freundliche Grüße

Udo Stratmann, Mitglied des Werksausschusses

Presseinfo der Ortsgemeinde-Schuld

PDF_Martinszug+kriegsgräbersammlung

Betr. Martinszug am Freitag, 10. November 2017 in Schuld.

Am Martinsabend bietet der Kindergarten Schuld in der Pfarrkirche eine Einstimmungsandacht an, zu der auch Kinder eingeladen sind die nicht mehr im Kindergartenalter sind. Uhrzeit: 17.30 Uhr in der Kirche.

Nach der Andacht sammeln sich die Teilnehmer des Martinszugs
auf dem Kirchplatz. Von dort übernimmt die Feuerwehr Schuld die Organisation des Martinszuges der unter Musikalischer Begleitung des Blasorchesters- Insul begleitet wird.

Wegstrecke führt über die Domhofstraße-Auf dem Stausten-bis zur Hauptstraße und zum Martinsfeuer. Dort wir die Feuerwehr das Martinsfeuer entzünden und unter Begleitung des Blasorchesters-Insul werden wir gemeinsam einige Martinslieder singen. Von dort geht es weiter über die Bergstraße zum Feuerwehrhaus
wo St. Martin die Weckmänner an die Kinder verteilt. Für die Erwachsenen ist an und im Feuerwehrhaus mit Essen und
trinken bestens gesorgt. Die Feuerwehr organisiert wie in den vergangen Jahren wieder eine Verlosung.

Es wäre wünschenswert, wenn entlang der Wegstrecke die Anwohner ihre Häuser mit Laternen oder bunten Lichtern schmücken würden.

Betr. Kriegsgräbersammlung.

In den nächsten Tagen und Wochen werden wir in unserer
Gemeinde die alljährliche Kriegsgräbersammlung durchführen.
Die Spenden werden nach wie vor zur Finanzierung der deutschen Kriegsgräberstätten in der ganzen Welt benötigt.
Auch in diesem Jahr haben über 20.000 junge Menschen aller
Nationen unsere Friedhöfe im In-und Ausland gepflegt.
Bitte unterstützen Sie diese Aktion, damit die Gräber unserer gefallenen und vermissten Soldaten weiter in Ehren gehalten werden können.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Lussi
Ortsbürgermeister

Strassenfest für den guten Zweck

Am 09.09.2017 haben die Zündapp-Rocker’s Schuld ein Benefiz-Straßenfest zugunsten krebskranker Kinder in Köln veranstaltet und dabei die unglaubliche Summe von 5.555 € erzielen können. Der komplette Erlös des Festes, in dem auch Geldspenden enthalten sind,  wurde 1:1 an den „Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln“  überwiesen.

Stellvertretend für den Förderverein nahmen Gaby und Uwe Ernst vom Landhaus Köbes in Schuld den Scheck über 5.555 € entgegen.

Auf dem Bild (mit den weißen Hemden) sind Gaby und Uwe Ernst zu sehen, den Scheck übergibt Rene Haas vom Zündapp-Club.

Die Zündapp-Rocker’s Schuld bedanken sich recht herzlich bei allen Helfern des Festes, sowie den Spendern.

Bild: ©Zündapp Rocker’s Schuld – Volker Raths

 

Ahrfelsen in Flammen sagt Danke!

Wir sagen Danke für zwei großartige Tage mit Euch.

„Ahrfelsen in Flammen“ am Samstag hat unsere Erwartungen wirklich übertroffen, wir konnten eine große Besucheranzahl bei unserem Fest in Schuld begrüßen.
Den Auftakt machte das Blasorchester aus Gemeinde Insul​, die Jungs und Mädels stimmten unsere Zuschauer erfolgreich auf den Abend ein. Danach ging es mit der Cover- und Partyband Groove Garden​ weiter, bei dem breiten Spektrum an musikalischen Können war für jeden etwas dabei. Auch in der Sektbar sorgte unser DJ Christian Wesolowska​ für die richtige Partymusik.
Danke an Feuerwerk- und Veranstaltungsservice Tillmann​ für dieses großartige Feuerwerk und den wunderschönen Wasserfall. Hier müssen wir einen besonderen Dank an die Feuerwehr richten, durch die Trockenheit der letzten Tage war die Brandgefahr unglaublich hoch. Durch ihren Einsatz und die Bereitschaft konnte das Feuerwerk überhaupt stattfinden! Danke an die Wehren aus der Gemeinde Dümpelfeld​, Ortsgemeinde Wershofen​, Reifferscheid​ und der Freiwillige Feuerwehr Schuld/Ahr​.
Bis in den frühen Morgen konnten unsere Zuschauer dem Fest beiwohnen. Hier geht der Dank natürlich an unsere großartigen Helferinnen und Helfer sowohl Samstag wie auch Sonntag waren sie unermüdlich im Einsatz. Vielen vielen Dank!

Gestern bei „Tour de Ahrtal“ war in Schuld auch wieder einiges los. Neben Kinderschminken, Hüpfburg AOK Stand und vielem mehr sorgte Michael Wirtz von MusicONE​ für die musikalische Stimmung auf dem Platz. Den richtigen Abschluss bot unsere große Verlosung mit tollen Preisen. Auch am Sonntag war durch die vielen Helferinnen und Helfer wieder für das leiblich Wohl gesorgt.

Ebenfalls Danke auch an Funfair Veranstaltungsservice​, DRK OV Adenau​, DLG-Security​, EVESER inh. Manuela Schmidt und Schaustellerbetrieb Himmes. Den ganzen Sponsoren sowie den Unterstützern dieses Festes und allen die zu diesem unglaublichen Fest beigetragen haben.

Zum Schluss ein großes Dankeschön an unsere Besucherinnen und Besucher – wir hoffen ihr haltet uns die Treue und wir sehen uns auch im nächsten Jahr wieder in Schuld bei „Ahrfelsen in Flammen“?!

Bilder folgen in den nächsten Tagen auf der Seite www.ahrfelsen-in-flammen.de und bei facebook.

Tour de Ahrtal

Heute ist autofreier Sonntag – „Tour de Ahrtal“

Fahrradvergnügen für die ganze Familie zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr. Von der Quelle in Blankenheim bis hin nach Altenahr führt die „Tour de Ahrtal“ durch das romantische und malerische Tal entlang der Ahr. Neben den Radwegen bietet die eigens für die Veranstaltung gesperrte B 258 zwischen Blankenheim und Dümpelfeld ein autofreies Fahrerlebnis.

WIR FREUEN UNS AUF EUCH IN SCHULD
Ab 09.00 Uhr sind wir für Euch da!
Nach dem Frühschoppen wird es in Schuld einen Flohmarkt, Kinderbelustigung, AOK-Stand und vieles mehr geben. Auch für die musikalische Unterhaltung ist gesorgt, der Alleinunterhalter Michael Wirtz von MusicONE​ wird von 12.00 Uhr – 16.00 Uhr auf dem Platz für den richtigen Sound sorgen.

Ab ca. 16.00 Uhr wird die große Verlosung mit tollen Preisen stattfinden z.B. Hubschrauber- und Segelrundflug, Gutschein für die Thermen & Badewelt Euskirchen etc….

Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt!

Ahrfelsen in Flammen

Heute ist es endlich soweit.

Das große Dorfgemeinschaftsfest Ahrfelsen in Flammen in Schuld/Ahr findet bereits zum elften Mal unter der beleuchteten Felsenkulisse „Bubenley“ statt.

Hier das diesjähriges Programm:
18.30 Uhr – Eröffnung
19.00 Uhr – Blasorchester Insul
21.00 Uhr – Live Coverrock mit Groove Garden
21.00 Uhr – Eröffnung der Sektbar mit DJ
22.45 Uhr – Großes Feuerwerk
Nach dem Feuerwerk geht es weiter Live Coverrock mit Groove Garden!

Weitere Infos findet ihr auf der Facebook-Seite Ahrfelsen in Flammen in Schuld/Ahr und hier auf der Internetseite www.ahrfelsen-in-flammen.de

Tour de Ahrtal – 25.06.17

Natürlich geht die Tour de Ahrtal auch durch Schuld.

Ab 09.00 Uhr sind wir für Euch da!
Nach dem Frühschoppen wird es in Schuld einen Flohmarkt, Kinderbelustigung, AOK-Stand und vieles mehr geben. Auch für die musikalische Unterhaltung ist gesorgt, der Alleinunterhalter Michael Wirtz von MusicONE​ wird von 12.00 Uhr – 16.00 Uhr auf dem Platz für den richtigen Sound sorgen.

Ab ca. 16.00 Uhr wird die große Verlosung mit tollen Preisen stattfinden z.B. Hubschrauber- und Segelrundflug, Gutschein für die Thermen & Badewelt Euskirchen etc….

Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt!

Info „Tour de Ahrtal“ am 25.06.2017 –

Fahrradvergnügen für die ganze Familie zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr

Auch in diesem Jahr laden die beteiligten Kreise und Gemeinden im Ahrtal und in der nördlichen Vulkaneifel zur beliebten „Tour de Ahrtal“ ein. Die Veranstaltung hat sich überregional einen Namen als „DAS Radevent im Ahrtal und in der Eifel“ gemacht.

Von der Quelle in Blankenheim bis hin nach Altenahr führt die „Tour de Ahrtal“ durch das romantische und malerische Tal entlang der Ahr. In Ahrdorf kann als Alternative zur Ahrstrecke auf den Kalkeifel Radweg in Richtung Hillesheim gewechselt werden. Die Strecken sind für alle Anforderungen geeignet. Das Angebot reicht von der kurzen Flachlandetappe bis zum Bergzeitfahren. Besonders Sportlichen bietet sich die rund 80 km lange Tour von der Ahrquelle in Blankenheim bis zur Mündung in den Rhein bei Sinzig an. Dabei ist der neue Abschnitt über den Ahrradweg bei Altenahr ein weiteres Highlight.
Neben den Radwegen bietet die eigens für die Veranstaltung gesperrte B 258 zwischen Blankenheim und Dümpelfeld ein autofreies Fahrerlebnis.
Der Radaktionstag besticht nicht nur durch seine wundervolle Naturlandschaft, sondern auch durch zahlreiche Aktionspunkte entlang der Strecke zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr, mit einem bunten Unterhaltungs-, Musik, Gastronomie- und Informationsangebot für Groß und Klein.
Ob alleine oder mit der ganzen Familie-
der Spaß ist an diesem Tag vorprogrammiert.

Der offizielle Startschuss zur Veranstaltung erfolgt um 10:00 Uhr.
In Blankenheim bekommen die Fahrradfahrer auf dem Curtius-Schulten-Platz den traditionellen Radlersegen und nach dem offiziellen Startschuss geht es los Ahr abwärts. In Altenahr starten die Teilnehmer am Bahnhof über den Ahrradweg in Richtung Blankenheim.
Zwischen Dümpelfeld und Insul findet an der Hahnensteiner Mühle ein Radlergottesdienst mit Rädersegnung statt.
Das Bergzeitfahren von Ahrbrück nach Lind zwischen 10 und 13 Uhr bietet eine weitere sportliche Herausforderung, auch für E-Biker, die an einer gesonderten Zeitmessung teilnehmen.
17 Aktionspunkte zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr laden zwischen 10 und 18 Uhr zur Pause ein, bieten Verpflegung, Unterhaltung, Mitmachaktionen, Pannenservice und vieles mehr.

An allen Anlaufstellen sind Startkarten verfügbar, die entlang der Strecke abgestempelt werden und an einer Verlosung von attraktiven Preisen teilnehmen.

Ein Bustransfer ist eingerichtet vormittags von Ahrbrück nach Blankenheim-Wald und nachmittags zwischen Ahrbrück und Müsch, sowie zwischen Blankenheim Wald und Ahrhütte.

Gegen 18.00 Uhr endet die offizielle Veranstaltung in allen Orten und auf den Bundes- und Landstraßen wird dem Autoverkehr wieder Vorrang eingeräumt.

Ein weiteres Highlight an diesem Wochenende findet am Samstagabend in Schuld statt. „AhrFelseninFlammen“. Wie auch in den Vorjahren ist die Straße in Schuld gesperrt und neben Livemusik auf der großen Bühne ist das Feuerwerk mit den beleuchteten Ahrfelsen um ca. 23.00 Uhr der Höhepunkt der Veranstaltung.

Nähere Informationen sind erhältlich bei den Tourist-Informationen im Ahrtal und der Eifel sowie unter:
:
www.tour-de-ahrtal.de

innogy stellt Ladestation für E-Bikes zur Verfügung

Artikel: Blick aktuell

Elektroradler können die Akkus ihrer E-Bikes ab sofort in Schuld an der neuen Ladestation des Energieunternehmens innogy SE schnell wieder aufladen. Die Tankstelle für Elektrofahrräder befindet sich in der Hauptstraße auf dem Rastplatz „Bubenley“ an der Schützenhalle. Gemeinsam nahmen Ortsbürgermeister Helmut Lussi und Kommunalbetreuerin Beate Ziegler von innogy die Ladesäule offiziell in Betrieb. innogy unterstützte die Anschaffung durch ein Sponsoring.

„Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen bei schönem Wetter unsere attraktive Ferien- und Urlaubsregion sowie den 1995 fertiggestellten Ahrradweg, der von Blankenheim bis Remagen-Kripp entlang der Ahr führt. Es freut mich, dass wir den Radsport- und Erlebnistourismus durch die neue Lademöglichkeit von innogy weiter fördern können“, erläuterte Bürgermeister Helmut Lussi.

Gemeinsam mit der Kommune integriert innogy damit Elektrofahrräder als Alternative zum Pkw in den öffentlichen Alltag und den Radtourismus. „Mit der Bereitstellung eines flächendeckenden Ladenetzes möchten wir die Menschen in unserer Region für diese umwelt- und klimafreundliche Art der Fortbewegung begeistern“, so Beate Ziegler, Kommunalbetreuerin bei innogy in Saffig.

Elektrofahrräder sind ein wichtiger Teil der Mobilität von heute und morgen. Längere Touren und Steigungen werden so dank „eingebautem Rückenwind“ zum Kinderspiel. Laut EU-Verordnung dürfen die E-Bikes maximal 25 km/h fahren. Der Betrieb ist ohne Führerschein möglich.

Pressemitteilung: innogy SE, Saffig

 

Informationen zur Gemeinde Schuld an der Ahr